Seite auswählen

Denios als „klimaneutrales Unternehmen“ ausgezeichnet

Denios als „klimaneutrales Unternehmen“ ausgezeichnet

Als Spezialist im betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz kommt die Denios AG ihrer Verantwortung für nachhaltiges Handeln nach und optimiert ihre CO2-Emissionen.

In Kooperation mit dem Institut Fokus-Zukunft wurden die durch den Unternehmensbetrieb anfallenden CO2-Emissionen bilanziert, soweit wie möglich reduziert und durch die Unterstützung eines anerkannten Klimaschutzprojektes ausgeglichen. Damit wurde Denios in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge als „klimaneutrales Unternehmen“ ausgezeichnet.

Mit verschiedenen technischen Maßnahmen hat Denios es in den vergangenen Jahren geschafft, die Emissionen aus dem Strom-, Treibstoff-, Gas- und Heizölverbrauch deutlich zu reduzieren. Zusätzlich wurde in nachhaltige Energiequellen, wie z.B. in eine Photovoltaikanlage, investiert. Ein wichtiger Baustein für die Reduktion der CO2-Emissionen war auch die umweltfreundliche bauliche Struktur der Produktionshalle in Bad Oeynhausen: Diese wird mit Hilfe der Abwärme aus dem Kunststoff-Rotationsprozess beheizt. Auch der Verwaltungsbereich hat durch ein Reisemanagement mit Fokus auf CO2-freie Bahnreisen oder den Ausbau der E-Mobilität einen wichtigen Beitrag geleistet.

Die verbleibenden Restemissionen von 3.493 Tonnen Kohlendioxid wurden 2019 durch den Kauf von hochwertigen Zertifikaten für die Unterstützung eines Mülldeponiegasprojektes in Mexiko kompensiert. Durch dieses Projekt werden effektiv Treibhausgasemissionen eingespart – zudem leistet es einen wichtigen Beitrag zur regionalen ökonomischen und ökologischen Entwicklung in Mexiko.

Zusätzlich konnte durch das Einführen und Zertifizieren eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 sowie für Umweltmanagement nach ISO 14001 am Standort in Deutschland eine Vielzahl von Einsparpotenzialen identifiziert werden. Eine Ausweitung der ISO-Zertifizierung im Bereich Umweltmanagement soll auf alle Produktionsgesellschaften von Denios erfolgen.

Bild- und Textquelle: Denios

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion MY FACTORY

Produktionsverantwortliche stehen täglich vor komplexen Herausforderungen: eine flexible Fertigung von der Serie bis zu Losgröße 1 zu realisieren, die Digitalisierung der Produktionsprozesse voranzutreiben – und dabei Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit zu maximieren. In diesem Spannungsfeld gilt es, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir begleiten Produktionsverantwortliche auf dem Weg zur smarten Produktion.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
17
Mo
ganztägig ZwickRoell lädt zur Fachmesse fü... @ Ulm
ZwickRoell lädt zur Fachmesse fü... @ Ulm
Okt 17 – Okt 20 ganztägig
ZwickRoell lädt zur Fachmesse für Prüftechnik ein @ Ulm
Vom 17. bis 20. Oktober 2022 findet die 30. testXpo bei ZwickRoell in Ulm statt. Zusammen mit über 20 Mitausstellern begrüßt das Unternehmen interessierte Besucher aus aller Welt, um gemeinsam mit ihnen Lösungen für ihre[...]
Okt
18
Di
ganztägig Vorbereitungen zur IN.STAND 2022... @ Stuttgart
Vorbereitungen zur IN.STAND 2022... @ Stuttgart
Okt 18 – Okt 19 ganztägig
Vorbereitungen zur IN.STAND 2022 laufen auf Hochtouren @ Stuttgart
Die IN.STAND in Stuttgart ist längst keine Unbekannte mehr. Obwohl die Jahre 2020 und 2021 keine idealen Voraussetzungen für eine neue Fachmesse am Markt geboten haben, ist sie inzwischen fest im Kalender von Anbietern für[...]
Okt
25
Di
ganztägig EuroBLECH 2022: Ein Blick auf di... @ Hannover
EuroBLECH 2022: Ein Blick auf di... @ Hannover
Okt 25 – Okt 28 ganztägig
EuroBLECH 2022: Ein Blick auf die Zukunft der Blechbearbeitung @ Hannover
Die weltgrößte Fachmesse für die blechbearbeitende Industrie ist zurück: Vom 25. bis 28. Oktober öffnet die EuroBLECH 2022 auf dem Messegelände Hannover wieder ihre Tore. Insgesamt 1.300 Aussteller aus 39 Ländern stehen in den Startlöchern,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe