Mit innovativen Komponenten zur vernetzten Intralogistik

Mit innovativen Komponenten zur vernetzten Intralogistik

Für den Automatisierungsspezialisten AMI Förder- und Lagertechnik steht auf der LogiMAT 2019 der Vernetzungsgedanke in der Intralogistik im Mittelpunkt der Messepräsentation.

Praxisnah wird hier deutlich, wie sich einzelne Komponenten konfigurieren lassen und dabei die jeweiligen Komponenten so vernetzt werden können, dass eine effizient wirkende teil- oder vollautomatisierte Intralogistikanlage entsteht. Das modulare AMI-Komponentenprogramm – zu sehen in Halle 3 –­ umfasst ein umfangreiches Spektrum manueller und angetriebener Fördertechnikkomponenten für den Transport leichter und schwerer Güter. Mit diesem perfekt aufeinander abgestimmten Baukastensystem lassen sich vielfältige Anforderungen effizient und wirtschaftlich erfüllen. Für das gesamte Anwendungsspektrum in den verschiedensten Branchen der Industrie und des Handels inklusive E-Commerce verfügt der Lösungsanbieter AMI über die passenden manuellen und angetriebenen Komponenten, Module und Subsysteme zur Konfiguration einer Gesamtanlage.

Messeneuheit im Bereich der Komponenten ist eine mobile Scherenrollenbahn für den flexiblen Einsatz. Aufgrund ihres konstruktiven Aufbaus lässt sie sich einfach zusammenschieben und schnell zum jeweiligen Einsatzort bewegen. In manueller oder angetriebener Ausführung eignet sich die frei bewegliche Rollenbahn mit bis zu 20 Metern Länge z.B. für den Transport von Kartons in Versandbereichen, als Zuführung zu teil- oder vollautomatisierten Förderanlagen oder auch zum Abbau von Sendungsspitzen in Wareneingang und Warenausgang.

Wer sich über das Zusammenspiel der innovativen AMI-Komponenten zur vernetzten Intralogistikanlage informieren möchte, ist am Stand in Halle 1 an der richtigen Adresse. Praxisnah verdeutlicht hier eine Demo-Anlage wie sich ein vernetzter und effizienter Materialfluss für das Handling von Kartons, Behältern und Paletten realisieren lässt.

LogiMAT: Halle 1, Stand C05 und Halle 3, Stand C66

Text- und Bildquelle: AMI Förder- und Lagertechnik

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion MY FACTORY

Produktionsverantwortliche stehen täglich vor komplexen Herausforderungen: eine flexible Fertigung von der Serie bis zu Losgröße 1 zu realisieren, die Digitalisierung der Produktionsprozesse voranzutreiben – und dabei Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit zu maximieren. In diesem Spannungsfeld gilt es, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir begleiten Produktionsverantwortliche auf dem Weg zur smarten Produktion.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Apr
27
Di
9:00 Online-Live-Seminar: Analyse von... @ online
Online-Live-Seminar: Analyse von... @ online
Apr 27 um 9:00 – Apr 28 um 12:00
Wälzlager sind ein wichtiges Element in einer Vielzahl von mechanischen Systemen. Unvorhergesehene Schäden an Wälzlagern können zu hohen Reparatur- und Ausfallkosten führen. Um Wälzlagerschäden zu vermeiden, ist die Kenntnis der Schadensmechanismen und der Einflussfaktoren von[...]
Nov
4
Do
9:30 Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH
Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH
Nov 4 um 9:30 – 18:00
Zahnflanken- und Zahnfußtragfähigkeit sind maßgebende Bestimmungsgrößen der Zahnraddimensionierung. Durch optimierte Auslegung und Fertigung sowie die kontinuierliche Verbesserung der Berechnungsverfahren, ist es gelungen, die “klassischen” Ermüdungsschäden Grübchenbildung und Zahnfußbruch weitgehend zu vermeiden und die Tragfähigkeitsgrenzen einer[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe