1. Home
  2. /
  3. dm garantiert Versorgungssicherheit auch...
Brownout-Vorsorge

dm garantiert Versorgungssicherheit auch bei Stromausfällen

04.09.2023
von Redaktion MY FACTORY

#

Winter 2022: Deutschland sorgte sich um Energieengpässe. Bei dem Drogeriewarenhändler dm malte man keine Horrorszenarien, sah aber sehr wohl die Möglichkeit kontrollierter temporärer, regionaler Stromabschaltungen (Brownouts). Darauf wollte man vorbereitet sein. Denn als systemrelevanter Händler sieht sich dm in ganz besonderer Verantwortung gegenüber Kundinnen und Kunden. Gerade in Notlagen sollen die Menschen sicher versorgt werden.

Für das Datencenter und die Sicherheitsbeleuchtung ist das Logistikzentrum in Wustermark durch eine dauerhaft installierte Notstromanlage abgesichert. Diese wies jedoch nicht die erforderliche Kapazität auf, um zusätzlich die Logistik und gebäudetechnische Anlagen wie Druckluft, Kälte-, Klima- und Heizungstechnik abzudecken. So wandte sich Marcel Gebauer, verantwortlicher Sachbearbeiter für Technik bei dm, an Bredenoord und resümiert: „Andere Notstrom-Anbieter hätten erst geliefert, wenn ein Stromausfall eintritt. Wir wollten aber schon im Vorfeld abgesichert sein und unser Verteilzentrum bei temporären Abschaltungen ohne Unterbrechung weiterbetreiben können. Deswegen entschieden wir uns für Bredenoord, die uns für die Wintermonate Miet-Notstromaggregate bereitstellen konnten.“

Hier erfahren Sie alles über Blackout & Brownout.

Vor-Ort-Besichtigung zur Erfassung der Notstrom-Anforderungen

Ein weiterer Pluspunkt für Bredenoord war die Nähe des Verteilzentrums zum Bredenoord Standort Schopsdorf. Ein Bredenoord Mitarbeiter besichtigte das Logistikzentrum vor Ort und konnte so gemeinsam mit dem Gebäudetechnik-Team eine passgenaue Lösung entwickeln. Eine vorhandene Trafostation ermöglichte die beinahe exakte Berechnung der benötigten Leistung für den Fall einer temporären Stromabschaltung, auf dessen Basis Bredenoord die Anzahl an Aggregaten, Kraftstoff und Tanks berechnete. Bei der Besichtigung wurde auch der optimale Standort für die Geräte von Bredenoord ausgewählt, sodass direkt die Zuleitungen und Kabel mit in das Angebot eingezogen werden konnten.

Leistungsstarke Notstromversorgung mit Schwerpunkt Arbeitssicherheit

Geliefert wurden vier 800 kVA Aggregate mit vier Kraftstofftanks à 5.500 Liter Fassungsvermögen. Man installierte die Anlage wettergeschützt, sodass kein Winterset von Nöten war. Ein Winterset verhindert das Ausflocken des Kraftstoffs und das Einfrieren von Leitungen bei sehr kalten Temperaturen. Das Energiekonzept sah zwei Einspeisepunkte vor, an denen jeweils zwei der 800 kVA Aggregate platziert wurden. Das Betriebsgelände ist groß, daher wurden hunderte Meter Kabelverbindungen verlegt. Arbeitssicherheit steht bei dm an erster Stelle. Betriebs-, Lauf- und Fahrwege durften nicht blockiert oder behindert werden. Man überrüstete zu diesem Zweck sogar extra eine Rampe, um Stolperfallen zu vermeiden. Ebenfalls aus Sicherheitsgründen zäunte man die Aggregate und Kraftstofftanks zum Schluss ein. Die Inbetriebnahme der Notstromanlage geschah durch ein dm-eigenes Expertenteam.

Für alle Fälle abgesichert im Sinne des Miteinander

Im Mittelpunkt stehen bei dm immer die Menschen. Dieser Grundsatz wird im Unternehmensalltag aktiv gelebt und motiviert die Mitarbeitenden in ihrem täglichen Handeln. Mit Bredenoord sorgte das Unternehmen nun auch für Versorgungssicherheit im Fall von temporären Stromausfällen. Mit der Lösung sieht man sich auch für die Zukunft gewappnet, gleichwohl sich der Energiemarkt im Frühjahr 2023 entspannte: „Wir haben nach einer Backup-Lösung für den Worst Case gesucht, um die Versorgung unserer dm-Märkte und somit unserer Kundinnen und Kunden sicherzustellen. Bei Bredenoord sind wir fündig geworden. Mit dem ausgearbeiteten Konzept sind wir auch für die Zukunft perfekt vorbereitet und wissen genau, was im Fall von temporären Energieengpässen zu tun ist“, so Gebauer abschließend.

Text- und Bildquelle: Bredenoord

Anzeige

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Open Mind unterstützt Forschungsprojekt
Open Mind unterstützt Forschungsprojekt

Die Open Mind Technologies AG leistet einen wichtigen Beitrag zum Verbundprojekt „CICAM – Computational Intelligence for Computer-aided Manufacturing“ des Instituts für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften an der Technischen Universität München und Spanflug Technologies GmbH.

AMB 2024 meldet Vollbelegung
AMB 2024 meldet Vollbelegung

Alle zwei Jahre schlägt das Herz der Metallbearbeitung auf der AMB in Stuttgart. Sebastian Schmid, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart, zeigt sich hochzufrieden mit den starken Anmeldezahlen zur diesjährigen internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung.

IN2AI: Die Zukunft der industriellen KI sowie KI in der Logistik
IN2AI: Die Zukunft der industriellen KI sowie KI in der Logistik

Vom 4. bis 5. September 2024 feiert die neue Fachmesse IN2AI ihre Premiere in der Messe Dortmund. Sie wird die neuesten Entwicklungen und Lösungen im Bereich der anwendungsnahen künstlichen Intelligenz in den Themenfeldern der industriellen Anwendung sowie in der Logistik präsentieren und dabei Experten und Lösungsanbieter aus ganz Europa zusammenbringen.

Hermle von Konjunktur gebremst
Hermle von Konjunktur gebremst

Wie die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG mitteilt, verzeichnete das Unternehmen in den ersten fünf Monaten 2024 wie erwartet eine konjunkturbedingt verhaltene Nachfrage. Der Auftragseingang des schwäbischen Automations- und Werkzeugmaschinenspezialisten nahm gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum konzernweit um 8,2 % auf 208,2 Mio. Euro ab (Vj. 226,9 Mio. Euro).

You have Successfully Subscribed!