1. Home
  2. /
  3. Betriebsreinigung
  4. /
  5. Betriebsreinigung auf höchstem Niveau
Scheuersaugmaschinen aus Manufakturfertigung

Betriebsreinigung auf höchstem Niveau

24.01.2023
von Redaktion MY FACTORY

Modernste Reinigungstechnik hilft Industrieunternehmen, bei der Betriebsreinigung die Ansprüche an Sauberkeit, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit auf höchstem Niveau abzusichern.

Die Betriebsreinigung als wichtiger Baustein der Instandhaltung ist nur dann effizient, wenn sie unter ökonomischen, ökologischen und nachhaltigen Kriterien umgesetzt wird. Dieser Grundsatz ist ohne Reinigungsmaschinen mit modernster Technik nicht zu realisieren. Die Industrie benötigt deshalb ein Maschinenkonzept, das auf die Bedürfnisse von „Heavy-duty“-Einsätzen konzipiert und abgestimmt ist. Die von der Dr. Gansow Gmatic AG angebotene Reinigungstechnik erfüllt diese Anforderung. Die Reinigungsmaschinen sind komplett aus elektropoliertem Edelstahl gefertigt und auf Nachhaltigkeit getrimmt. Die Produktion erfolgt in Bergkamen zu einhundert Prozent in Manufakturfertigung. Dies eröffnet die Option, individuelle Anforderungen des Anwenders, die auf die Bedürfnisse seines industriellen Einsatzes zugeschnitten sind, zu berücksichtigen. Fachkompetenz, wissenschaftliche Expertise und über Jahrzehnte erworbene Erfahrungen sind die Bausteine der modernsten Gmatic Reinigungstechnik.

In eng überstellten Bereichen spielt die handgeführte Scheuersaugmaschine 80 BTXS 73 ihre Stärken aus.

Eine Manufaktur mit Tradition

Selbstverständnis und Unternehmenszweck der Dr. Gansow Gmatic AG sind die Fertigung von Scheuersaugmaschinen, die durch ihre Leistungsmerkmale in Bezug auf Reinigungsleistung, Hygiene und rückstandsfreie, trockene Absaugung, Langlebigkeit und nachhaltige Wertstabilität überzeugen. Die gewissenhafte Montage eines jeden Bauteils, die Verwendung hochwertiger Komponenten, der Grundwerkstoff Edelstahl 1.4301 (Aisi 304), die sorgfältige Anwendung von Niet- und Schweißtechniken sowie der Oberflächenveredelung des Edelstahls durch Anwendung eines elektrolytischen Polierverfahrens machen jede Gmatic Scheuersaugmaschine aus der Manufaktur in Bergkamen zu einem deutschen Maschinenbauerzeugnis aus Tradition. Nichts kann die Umsetzung einer Vision überzeugender bezeichnen als „(Hand)Made in Germany“.

Qualität

Die Rotan 245 BTX 125 (siehe großes Bild oben) ist wie alle Maschinen bei Gmatic mit dem Ziel entwickelt, maschinenbedingte Ausfälle zu minimieren. Vier Jahre Werksgarantie sind bei Gmatic so möglich und selbstverständlich geworden. Ein digitaler System-Controller überwacht alle Antriebe und Sensoren und schützt diese über den Algorithmus vor möglichen Fehlbedienungen. So sind Maschinenausfälle durch defekte Sicherungen ausgeschlossen, geringere Instandhaltungskosten die Folge. Der zu erwartende Nutzungszyklus von 15 Jahren (+ X) ermöglicht die vom BMF vorgegebene AfA von 9 Jahren.

Die elektropolierte Oberfläche der Tanks ermöglicht die Verwendung des Reinigers Gmatic ultra 301 PSKT, und auch das Ausspülen der Tanks wird erleichtert.

Hygiene

Die Maschinen sind komplett aus elektropoliertem Edelstahl gefertigt. Die daraus resultierende hohe Keimreduktionsrate von annähernd 98% in der ersten Stunde der Kontamination macht die Gmatic Scheuersauger besonders. Ihr Einsatz ist damit in hygienisch relevanten Umfeldern wie etwa in der Lebensmittelindustrie möglich. Bei Bedarf kann auch heißes Wasser verwendet werden, um hartnäckige Verschmutzungen noch schneller anzulösen. Die Tanks für Schmutz- und Reinwasser sind von oben voll zugänglich und sichern hiermit die Tankhygiene.

Nachhaltigkeit

Die einmal in den Produktionsprozess eingebrachten Ressourcen werden gegenüber dem Branchenstandard 2,5-mal länger genutzt (Nutzungszyklus). Die während des Betriebs verwendeten Ressourcen wie Trinkwasser und Reinigungsmittel werden intensiver genutzt, da die Gmatic Scheuersauger die verwendete Reinigungsflotte skalierbar und dynamisch zur Fahrgeschwindigkeit zu justieren vermögen: Ein geringerer Verbrauch von Wasser und Reinigungsmittel ist die nachhaltige Konsequenz. Mit einem praxisnahen Einsparfaktor von 0,5 bis 0,3 ergeben sich im selben Verhältnis längere Netto-Einsatzzeiten ohne „unproduktiven“ Wasserwechsel.

Batterietechnologie

Die eingesetzten NexSys Block-Batterien aus dem Hause Enersys mit einer Energieumsetzungseffizienz von nahezu 95% sind schnell- und zwischenladefähig und ermöglichen einen tagbegleitenden Einsatz. Nicht selten kann die Investition für eine Zweitmaschine entfallen. Mit 1200 Ladezyklen (60% DoD) ergeben sich geringere Unterhaltskosten über einen längeren Nutzungszeitraum.

Reinigungs- und Absaugleistung

Die mechanische Reinigungsleistung ist abhängig vom Anpressdruck und besonders von der Umdrehungsgeschwindigkeit der Schrubbbürsten: Der Druck wirkt lediglich linear, die Drehzahldifferenz wirkt jedoch quadratisch. Mit 300 rpm bietet ein Gmatic Scheuersauger gegenüber dem Branchenstandard die doppelte Umdrehungsgeschwindigkeit und so die 4-fache Schrubbleistung.

Die in elektropoliertem Edelstahl gefertigten Tanks ermöglichen den Einsatz hochaktiver Reinigungsmittel, die in Kunststofftanks aus PELLD/LD Rotationsguss nicht verwendet werden sollten, da sie schrittweise Weichmacher aus den Kunststofftanks lösen und so Wandungsschäden bewirken. Diese Highend-Reinigungsmittel sind erforderlich, um gesundheitsgefährdende Stäube dispergierend und komplexierend vom Boden zu lösen, zu binden und in Gänze mit Fetten und dehydrierten Emulsionen vom Boden zu entfernen.

Der Querstrom-Venturie-Saugfuß sorgt für einen rückstandsfrei trockenen Boden, der sofort nach der Reinigung genutzt und von Flurförderzeugen befahren werden kann.

Die Bodenbearbeitungsmodule Bürstenkopf und Saugfuß sind geschleppt und schwenkbar unter dem Chassis der Gmatic Scheuersaugfahrzeuge Rotan angelenkt. Da deren optionale Breiten symmetrisch über das schlanke Chassis herausragen, kann randdirekt zu Wänden, Paletten, Säulen gereinigt werden. Die Werkzeuge werden bei Berührung über horizontale Ablenkrollen dann von dort in deren Schwenkverhalten „geführt“, Borsten und Sauglippen bleiben bei diffusen Randsituationen so stets im direkten Arbeitskontakt. Der Flottenzufluss zum Bürstenkopf wird bei langsamerer Rand- und Rangierfahrt proportional über den System-Controller durch eine Drehzahlregelung der Membranpumpe fein justiert.

Auch auf ergonomische Details wurde besonderer Wer gelegt

Ergonomischer Arbeitsplatz

Der gefederte Fahrersitz ist mehrfach auf den jeweiligen Fahrer einstellbar. Die Lenkung erfolgt über ein leichtgängiges Lenkgetriebe (Branchenstandard über Kette) mit einer intuitiven Übersetzung von i=6,6:1. Ein leichtgängiges Lenkgefühl gibt dem Fahrer stressfreie Sicherheit. Die Lenk-Kinematik mit dem Drehpunkt unter dessen Wirbelsäule (Thema Schulterblick und sofortiges Einschwenken) ergibt ein „zielsicheres“ Handling. Sie ist auch die Ursache dafür, dass sich der Fahrer auf einer viel kleineren Maschine zu wähnen glaubt. Große PU-Räder in 75° Shore A für Nasstraktion und Stoßdämpfung unterstützen den Abroll-Komfort und die Spurtreue. Das Anbringen unterstützender Gasdruckfedern für die Sitz- und Tankanhebung erleichtert die täglichen Arbeitsschritte der Beschäftigten, die mit der Maschine arbeiten.

Familientradition seit 1966

Die Tradition der Entwicklung, der Produktion und des Vertriebs von Scheuersaugmaschinen für die betriebliche Fußbodenreinigung bei Dr. Gansow Gmatic reicht zurück bis in das Jahr 1966. Die heutige Produktionsstätte ist von der durch D gegründeten Reinigungssystem AG Cleaning Systems in Bergkamen (NRW) bezogen worden. Seitdem werden an diesem Standort alle Maschinenbauerzeugnisse unter der eingetragenen Wertmarke Gmatic entwickelt, produziert und vertrieben. Ende Juni 2007 hat die ebenfalls von Dr. Peter Gansow gegründete Dr. Gansow Gmatic AG wesentliche Teile der Reinigungssystem AG Cleaning Systems erworben und führt deren Geschäft seit dem 1. Juli 2007 fort. Die Gründe für die „Übernahme“ des Geschäftsbetriebes liegen in der direkten Verknüpfung der Dachmarke mit der Familientradition. Das Familienunternehmen wurde 1966 von Robert Gansow gegründet und wird nunmehr als mittelständisches Familienunternehmen in zweiter und dritter Generation von Dr. Peter Gansow und seinen Söhnen Moritz, Lukas und Philipp Gansow geleitet.

Text- und Bildquelle: Dr. Gansow Gmatic AG

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Verfahren für die Identifikation von Produktfälschungen
Verfahren für die Identifikation von Produktfälschungen

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) erarbeiten der Technologieverband AIM und die Technologieorganisation VDE gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft eine Methodik für die fälschungssichere Produktkennzeichnung auf Originalprodukten zur Verifizierung der eineindeutigen Identität.

AVK veröffentlicht Composites-Recycling-Studie
AVK veröffentlicht Composites-Recycling-Studie

Die AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V. hat gemeinsam mit dem IKK, Institut für Kunststoff und Kreislaufwirtschaft der Leibniz-Universität Hannover eine umfassende Studie zum Composites-Recycling erarbeitet, die erstmalig eine systematische und umfassende Übersicht über die anfallenden Abfallmengen und die aktuellen sowie zukünftig verfüg- und umsetzbaren Lösungen zum hochwertigen Recycling bietet.

You have Successfully Subscribed!