Automation vorantreiben – Kameras mit KI und OPC UA

Automation vorantreiben – Kameras mit KI und OPC UA

Für die Realisierung von KI-Vision-Anwendungen sind in der Regel Fachwissen, Entwicklungsaufwand und Investitionen in Computer-Hardware und Speichertechnik erforderlich. Das stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Einfacher geht es dank Systemlösungen wie IDS NXT ocean. Anwender erhalten damit alle Komponenten und Workflows, die für das Trainieren und Ausführen eines neuronalen Netzes notwendig sind – ohne dass dafür Spezialwissen in Deep Learning oder Kameraprogrammierung notwendig ist. Sie müssen noch nicht einmal eine eigene Entwicklungsumgebung einrichten. Gerade in der Fertigungsautomation ist es außerdem praktisch, wenn künstliche Intelligenz direkt auf Industriekameras ausgeführt wird.

Als kompakte Embedded-Vision-Systeme erledigen IDS NXT Kameras Bildverarbeitungsaufgaben direkt on-the-edge und können Ergebnisse ohne zusätzliche PCs bereitstellen. Die intelligenten Kameras sprechen nun auch OPC UA – ein Meilenstein für das Zusammenwachsen von Bildverarbeitung und SPS. Das erlaubt es ihnen, mit Maschinen und Steuerungen in derselben Sprache zu kommunizieren und Ergebnisse direkt auszutauschen.

Text/Foto: IDS Imaging

Anzeige

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Apr
27
Di
9:00 Online-Live-Seminar: Analyse von... @ online
Online-Live-Seminar: Analyse von... @ online
Apr 27 um 9:00 – Apr 28 um 12:00
Wälzlager sind ein wichtiges Element in einer Vielzahl von mechanischen Systemen. Unvorhergesehene Schäden an Wälzlagern können zu hohen Reparatur- und Ausfallkosten führen. Um Wälzlagerschäden zu vermeiden, ist die Kenntnis der Schadensmechanismen und der Einflussfaktoren von[...]
Nov
4
Do
9:30 Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH
Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH
Nov 4 um 9:30 – 18:00
Zahnflanken- und Zahnfußtragfähigkeit sind maßgebende Bestimmungsgrößen der Zahnraddimensionierung. Durch optimierte Auslegung und Fertigung sowie die kontinuierliche Verbesserung der Berechnungsverfahren, ist es gelungen, die “klassischen” Ermüdungsschäden Grübchenbildung und Zahnfußbruch weitgehend zu vermeiden und die Tragfähigkeitsgrenzen einer[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe