Dolly-Monitoring im Material-Supermarkt

Dolly-Monitoring im Material-Supermarkt

Da die zunehmende Flexibilisierung von Produktionsprozessen die langfristige Vorausplanung des Bedarfs immer mehr erschwert, wird in modernen Fertigungsstätten auf sogenannte FIFO-Bahnhofsysteme im Material-Supermarkt gesetzt. Ein solcher Bahnhof entspricht einem Supermarkt für Bodenroller, Materialwagen und Kommissonierwagen. Dabei ist die Funktion eines Bahnhofsystems mit der eines Durchlaufregals vergleichbar. Die Füllstände sind sofort sichtbar, dadurch kann der Logistiker die Ware punktgenau auffüllen, bereitstellen und die benötigte Produktionsmenge vorkommissionieren.

Der Supermarkt fungiert als Zwischenlager für Güter, die in nachfolgenden Produktionsschritten benötigt werden. Doch gehen die erforderlichen Teile im Supermarkt einmal aus, müsste in Folge schlimmstenfalls die Produktion pausiert werden. Damit genau das Szenario nicht passiert, wird im modernen Material-Supermarkt auf automatisches Monitoring des Bestands gesetzt. Hierbei erkennen intelligente Sensoren, wie der RF 96 SDS NET, automatisch die Entnahme oder Zufuhr der Bodenroller aus einer Monorail-Spur im Dolly-Bahnhof und melden diese in Echtzeit. Mithilfe des nexy Funksystems von Steute werden dann automatische Bedarfsmeldungen ausgelöst, um den exakten Nachschubbedarf zu decken. Somit ermöglicht die nexy-Lösung eine permanente Überwachung und schafft ein vollständiges digitales Abbild eines jeden Bahnhofs. So lässt sich die Dolly-Entnahme gleichermaßen abbilden wie die Zufuhr – unabhängig davon, ob diese auf der gleichen Seite des Bahnhofs zugeführt werden oder im FIFO-Prinzip auf unterschiedlichen Seiten.

Text- und Bildquelle: Steute

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.