Seite auswählen

Hebesystem jetzt mit stählernem Fahrwerk

Hebesystem jetzt mit stählernem Fahrwerk

Die mobilen Hebe- und Transportsysteme der lift2move-Familie gehören zu den förder- und handhabungstechnischen Bestsellern im Intralogistik-Programm von Expresso. Sie werden in der neuesten Generation ab sofort mit einem konstruktiv optimierten und komplett in Stahl ausgeführten Fahrwerk ausgeliefert. „Es verleiht dem System eine noch höhere statische Sicherheit und lässt seine Leichtlaufeigenschaften erheblich besser zur Geltung kommen“ – mit diesen Worten bringt Oliver Stauch-Vaupel die Vorteile des neuen lift2move-Fahrwerks auf den Punkt. Der Expresso-Geschäftsbereichsleiter und seine Entwicklungsingenieure haben in den letzten Wochen mit Hochdruck an der konstruktiven Optimierung der Bodengruppe des mobilen Hebe- und Transportsystems gearbeitet und dabei maßgebliche Verbesserungen erzielt. Der zentrale Aspekt ist dabei die Substitution von Aluminium-Druckguss durch hochwertigen Stahl. Mit anderen Worten: Bestanden die zentralen Komponenten der Bodengruppe des lift2move bislang aus einer druckgegossenen Aluminium-Legierung, so wird das Fahrwerk des vielseitigen Flurförderzeugs ab sofort vollständig aus Stahl ausgeführt. Aus dieser Werkstoff-Umstellung ergeben sich zahlreiche Pluspunkte, von denen der Anwender unmittelbar profitiert. Denn über die erhöhte statische Stabilität und die verbesserten Fahreigenschaften hinaus ließen sich dadurch zwei entscheidende konstruktive Optimierungen realisieren: Eine Verlängerung des Radstandes, die dem lift2move eine abermals deutlich höhere Standsicherheit verleiht, und eine Verbreiterung des Hubmastsockels, die zu einer höheren Verwindungssteifheit der gesamten Bodengruppe führt. „In der Summe gewinnt der lift2move dadurch spürbar an Ergonomie, Sicherheit und Handhabungsfreundlichkeit“, betont Oliver Stauch-Vaupel.

Das neue Fahrwerk des lift2move ist nicht zuletzt ein Ergebnis der übergeordneten Zielsetzung von Expresso, die Konstruktion aller Baugruppen und Systeme konsequent den Prinzipien der Modularisierung und Standardisierung folgen zu lassen. So ließen sich in diesem Fall durch die Umstellung von Druckguss auf Stahl die Anzahl der zu montierenden Teile reduzieren und gleichzeitig die Flexibilität für die modulare Weiterentwicklung des lift2move erhöhen. „Auch davon profitiert unser Kunde, denn wir können nun einfacher und schneller anwendungsspezifische Anpassungen an der Bodengruppe des lift2move vornehmen“, erklärt Oliver Stauch-Vaupel. Nicht zu unterschätzen ist in diesem Zusammenhang: Das konstruktiv verbesserte Fahrwerk bildet auch die Grundlage zur Weiterentwicklung der Fernarretierung für die geplanten vorderen Bock-/Lenkrollen.

Mit den mobilen Ladeliften seiner Baureihe lift2move bietet Expresso eine hochfunktionelle und ergonomische Handhabungs- und Transportlösung, mit der sich viele Materialflussprozesse in Produktion, Montage, Lager, Kommissionierung und Versand optimieren lassen. Grundsätzlich handelt es sich dabei um ein leicht zu bedienendes, manuelles Flurförderzeug mit elektrisch angetriebenem Hubmast, an den sich aufgabenspezifisch zahlreiche verschiedene An- und Vorbaugeräte (Plattformen, Greifer, Dorne u.v.m.) anbringen lassen. Aktuell umfasst das lift2move-Programm vier Einmast-Modelle mit Tragfähigkeiten von 85 bis 225 kg und ein Doppelmast-Modell mit einer Tragfähigkeit von 400 kg, die mit sechs Fahrwerksvarianten (Normal, schmal, kurz u.a.) kombiniert werden können

Aufgrund seiner hohen Mobilität und Flexibilität erweist sich der lift2move von Expresso immer wieder als branchenübergreifend einsetzbare Intralogistik-Lösung für eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Anwendungen. Er kann als Hebe- und Kippvorrichtung eingesetzt werden, als Wende- und Haltesystem, als Greif- und Dreheinheit, als Zu- und Abführsystem und vieles andere mehr. Viele Unternehmen nutzen ihn auch als flexibles Förderzeug für innerbetriebliche Hol- und Bringdienste.

Text- und Bildquelle: Expresso

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
17
Mo
ganztägig ZwickRoell lädt zur Fachmesse fü... @ Ulm
ZwickRoell lädt zur Fachmesse fü... @ Ulm
Okt 17 – Okt 20 ganztägig
ZwickRoell lädt zur Fachmesse für Prüftechnik ein @ Ulm
Vom 17. bis 20. Oktober 2022 findet die 30. testXpo bei ZwickRoell in Ulm statt. Zusammen mit über 20 Mitausstellern begrüßt das Unternehmen interessierte Besucher aus aller Welt, um gemeinsam mit ihnen Lösungen für ihre[...]
Okt
18
Di
ganztägig Vorbereitungen zur IN.STAND 2022... @ Stuttgart
Vorbereitungen zur IN.STAND 2022... @ Stuttgart
Okt 18 – Okt 19 ganztägig
Vorbereitungen zur IN.STAND 2022 laufen auf Hochtouren @ Stuttgart
Die IN.STAND in Stuttgart ist längst keine Unbekannte mehr. Obwohl die Jahre 2020 und 2021 keine idealen Voraussetzungen für eine neue Fachmesse am Markt geboten haben, ist sie inzwischen fest im Kalender von Anbietern für[...]
Okt
25
Di
ganztägig EuroBLECH 2022: Ein Blick auf di... @ Hannover
EuroBLECH 2022: Ein Blick auf di... @ Hannover
Okt 25 – Okt 28 ganztägig
EuroBLECH 2022: Ein Blick auf die Zukunft der Blechbearbeitung @ Hannover
Die weltgrößte Fachmesse für die blechbearbeitende Industrie ist zurück: Vom 25. bis 28. Oktober öffnet die EuroBLECH 2022 auf dem Messegelände Hannover wieder ihre Tore. Insgesamt 1.300 Aussteller aus 39 Ländern stehen in den Startlöchern,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe