Seite auswählen

Kreative Prozessoptimierung auf C-Teile-Basis

Kreative Prozessoptimierung auf C-Teile-Basis

TFC punktet mit umfangreichen Serviceleistungen

Geht es um die rasche Bereitstellung mechanischer Verbindungs- und Befestigungselemente, so zählt TFC in vielen Schlüsselbranchen zu den führenden C-Teile-Zulieferern. Dabei punktet das Unternehmen nicht nur mit einem breit gefächerten Produktsortiment, sondern auch mit einer Reihe attraktiver Serviceleistungen. Insbesondere das hohe Kompetenzniveau der TFC-Experten rund um alle Fragen des Lieferketten-Managements macht den Zulieferer zu einem attraktiven Partner für anspruchsvolle Projekte der Materialfluss- und Prozessoptimierung.

Geht es um die rasche Bereitstellung mechanischer Verbindungs- und Befestigungselemente, so punktet TFC nicht nur mit einem breit gefächerten Produktsortiment, sondern auch mit einer Reihe attraktiver Serviceleistungen

Im ersten Augenblick dürften etliche Konstrukteure und Einkäufer das Unternehmen TFC mit den Wellenfedern und Sicherungsringen von Smalley in Verbindung bringen. Darüber hinaus  aber ist der Zulieferer auch mit vielen anderen Standard- und Normteilen der Verbindungs-, Befestigungs- und Dichtungstechnik in zahlreichen Industriezweigen als Top-Supplier gelistet. Hier tritt TFC häufig nicht nur als C-Teile-Lieferant auf, sondern auch als Systempartner mit weit reichenden Kompetenzen in den Bereichen Logistik und Beschaffung. Den Rahmen dafür bildet das inzwischen weit gesteckte Angebot an Service-Leistungen, dass das Unternehmen seinen Kunden im Automobil- und Flugzeugbau, in der Fluid- und Medizintechnik und vielen anderen Schlüsselbranchen bereitstellt.

„Es sind vor allem OEMs und mittelständische Systemzulieferer, die unsere maßgeschneiderten Service-Lösungen schätzen. Sie generieren damit einen Mehrwert, der weit hinausreicht über die Qualität und Funktionalität unserer Produkte“, sagt Svend Koch, General Manager und Niederlassungsleiter des TFC-Standorts Gottmadingen. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf der Realisierung leistungsfähiger Supply-Chain-Management- und Point-of-Work-Lösungen. „Alle Service-Module auf diesen Gebieten passen wir stets optimal an die Bedarfslage unserer Kunden an“, betont Svend Koch.

Maßgeschneiderte Lean-Lösungen

TFC-General Manager Svend Koch: „Unsere Serviceangebote zum Lieferketten-Management und Lean-Management zielen letztlich darauf ab, das Prozessoptimierungs-Potenzial unserer Kunden freizusetzen.“

TFC hat das Service-Portfolio rund um sein Sortiment an Verbindungs-, Befestigungs-, Ausgleichs- und Dichtungselementen so ausgelegt, dass damit zahlreiche operative Bereiche der Intralogistik, des Beschaffungswesen und des Materialflusses von produzierenden Unternehmen angesprochen werden. Durch den Abruf dieser Leistungen kann der Kunde also seine Prozesse im Einkauf, in der Montage, in der Produktion und in der Instandhaltung erheblich vereinfachen und beschleunigen – und zudem seine eigenen Kapazitäten schonen. „Unsere Serviceangebote zum Lieferketten-Management und Lean-Management zielen letztlich darauf ab, das Prozessoptimierungs-Potenzial unserer Kunden freizusetzen“, sagt Svend Koch.

Mithilfe des TFC-Service kann der Kunde beispielsweise in seiner Montage oder Produktion moderne Kanban-Strukturen etablieren. Die Spezialisten in Gottmadingen entwickeln und realisieren hierfür maßgeschneiderte All-in-One-Lösungen aus  Standard- und Normteilen, kundenspezifischen Zeichnungsteilen, mobilen Lager- und Regalsystemen sowie Werkzeugen, Sicherheitstechnik und Verbrauchmaterialien. „Mit unseren auf die Kundenanforderungen abgestimmten individuellen Kanban-Lösungen sind wir sehr erfolgreich. Unsere Reputation ist hier so gut, dass uns unsere Kunden gelegentlich sogar an andere Unternehmen weiterempfehlen. Vielerorts sind unsere Kanban- und Direct-Line-Feed-Services auch eingebunden in hocheffiziente Just-in-Time-Kreisläufe, mit denen die Teilnehmer ihre Beschaffung, Lagerhaltung und Teilehandhabung optimieren und gleichzeitig ihre Verwaltungs- und Transaktionskosten spürbar senken“, berichtet Svend Koch.

Verbesserte Teileverfügbarkeit

Zu den Komponenten einer VMI-Lösung (Vendor Managed Inventory) von TFC gehören neben der Lagerverwaltung, industriellen Verkaufsautomaten und dem Asset Management auch die Organisation von Lieferwagen und Point-of-Use-Systemen

In jüngster Vergangenheit realisiert TFC auch Service-Leistungen zum lieferantengesteuerten Bestandsmanagement (Vendor Managed Inventory/ VMI). Hierbei handelt es sich um Cloud-basierte Lösungen zur Optimierung der Lieferketten-Performance, bei denen der Zulieferer für den Bestand seiner Produkte beim Kunden verantwortlich ist und auf der Grundlage von Informationen aus dessen Lagerbestand und Nachfragesituation agiert. TFC kooperiert auf diesem Gebiet mit Inventor-e, einem führenden Anbieter von Echtzeit-Systemen für VMI-Smart Solutions.

Diese Supply-Chain-Management-Lösungen geben dem Kunden stets aktuell Auskunft darüber, wer was und wo in der Produktion, in der Montage oder im Lager benutzt und benötigt. Das verbessert sowohl die Teileverfügbarkeit als auch die Bestandssicherheit. TFC verwendet hierfür die Technologie von Inventor-e, inklusive der cloudbasierten Software Sourcerer zur Lieferketten-Steuerung.

Zu den Komponenten einer solchen VMI-Lösung gehören neben der Lagerverwaltung, industriellen Verkaufsautomaten und dem Asset Management auch die Organisation von Lieferwagen und Point-of-Use-Systemen. Zur Prozesssteuerung kommen Gewichtssensoren, die Nahfeldkommunikation (NFC), passives Gen2-RFID sowie Bluetooth-Smartie-Tags und intelligente Apps zum Einsatz. Alle verwendeten Geräte befinden sich an sicheren und kontrollierten Orten, auf die nur autorisiertes Personal zugreifen kann und stehen den Mitarbeitern zur richtigen Zeit zur Verfügung.

Zudem sind alle Komponenten so flexibel, dass sie je nach Bedarf einfach auf- oder abgebaut werden können, um Überbestände zu reduzieren und gleichzeitig Fehlbestände zu vermeiden. „Unsere VMI-Lösungen sind stets auf die individuellen Anforderungen des Kunden abgestimmt, sodass dieser von einer termingerechten Produktion, einer intelligenteren Lagerhaltung und dem lokalen Support von TFC profitiert, um positive Cashflow-Vorteile zu erzielen und seine Rentabilität zu steigern“, sagt Svend Koch.

Text: Marco Sturm, freier Fachjournalist, Darmstadt

Fotos: TFC Deutschland

Anzeige

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
18
Di
ganztägig Vorbereitungen zur IN.STAND 2022... @ Stuttgart
Vorbereitungen zur IN.STAND 2022... @ Stuttgart
Okt 18 – Okt 19 ganztägig
Vorbereitungen zur IN.STAND 2022 laufen auf Hochtouren @ Stuttgart
Die IN.STAND in Stuttgart ist längst keine Unbekannte mehr. Obwohl die Jahre 2020 und 2021 keine idealen Voraussetzungen für eine neue Fachmesse am Markt geboten haben, ist sie inzwischen fest im Kalender von Anbietern für[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe