Seite auswählen

Mobiles Hebesystem für Einsatz in Rein- und Sauberräumen modifiziert

Mobiles Hebesystem für Einsatz in Rein- und Sauberräumen modifiziert

Der Reinraum-lift2move von Expresso – hier mit Fassklemme – ist konsequent lackfrei in Stahl und Aluminium ausgeführt. Ein Abplatzen von Lackpartikeln ist daher grundsätzlich ausgeschlossen.

Gäbe es im Wettbewerbsfeld der Flurförderzeuge ein Vielseitigkeitsturnier, so stünde der lif2move von Expresso regelmäßig auf dem Siegertreppchen. Denn es dürfte derzeit nur wenige mobile Hebe- und Transportsysteme geben, die sich derart flexibel an intralogistische Aufgabenstellungen und betriebliche Prozesse anpassen lassen wie dieses manuelle Vorschubgerät mit integriertem Elektro-Hubmast. Dabei sind es vorrangig zwei Aspekte, die für die Wandlungsfähigkeit des lift2move verantwortlich sind: Die bis ins Detail ausgefeilte Modularität seiner Konstruktion und das kreative Engineering der Produktentwickler von Expresso.

Wie erst jüngst gezeigt, ermöglichen beide Faktoren sogar die Realisierung einer lift2move-Variante, die den hohen Hygiene- und Partikel-Vorgaben von Reinraum- und Sauberraum-Produktionen gerecht wird. „Selbst ohne offizielle Zertifizierung kommt diese Sonderlösung bereits bei Herstellern der Mikroelektronik, Pharmatechnik und Luftfahrt zum Einsatz“, berichtet Geschäftsbereichsleiter Oliver Stauch-Vaupel.

ESD-konform und abriebfest

Zu den entscheidenden Qualitäten, über die die Reinraum- und Sauberraum-Modelle des lift2move verfügen, gehören grundlegende Produkteigenschaften, die auch im Rahmen einer entsprechenden Zertifizierung von Relevanz wären. Erwähnenswert ist hierbei unter anderem die ESD-Tauglichkeit. Sie unterstreicht die Eignung des Hebe- und Transportsystems für den Einsatz in den sensiblen Fertigungs- und Montagelinien der Halbleiter- und Mikrosystemtechnik oder der Photovoltaik, in denen es keinesfalls zu elektrostatischen Entladungen (ESD = Electrostatic Discharge) kommen darf. „Unser Reinraum-lift2move ist so konzipiert, dass er sich weder statisch aufladen noch plötzlich entladen kann“, sagt Oliver Stauch-Vaupel. Vorrangig beruht diese Fähigkeit auf der integrierten Spannungsableitung von der angedockten Lastaufnahme – beispielsweise einem Gebindegreifer, Coildorn oder Werkstückträger – auf das Fahrwerk, das mit ESD-konformen Laufrollen ausgestattet ist. Da diese Rollen außerdem besonders abriebfest sind, leisten sie zugleich einen Beitrag zur Partikelreduzierung im Reinraum.

Frei von Lack und tief gelegt

Geschäftsbereichsleiter Oliver Stauch-Vaupel: „Die Konstruktion des Reinraum-lift2move stellt sicher, dass die durch seine betriebsbedingte Kinematik entstehende Partikelbewegung in Luftschichten unterhalb von 300 mm entsteht – also fernab der Montagezellen und Bauräume von Anlagen und Maschinen.“

Partikelreduzierung ist auch das Stichwort für weitere wichtige Merkmale des reinraumtauglichen lift2move. Zu nennen ist hier zunächst seine konsequent lackfreie Ausführung in V2A-Stahl und eloxiertem Aluminium. Die Lastaufnahmen kann Expresso gegebenenfalls sogar in V4A liefern. Durch den Verzicht auf jegliche Art von Lackierung ist ein Absplittern oder Abplatzen von Lackpartikeln, wie es bei Kollisionen mit Regalen, Mobiliar oder Maschinen geschehen kann, grundsätzlich ausgeschlossen. Große Bedeutung für den partikelarmen Betrieb des lift2move hat zudem sein bodennah ausgelegtes Sicherheits-Fahrwerk und der sehr tief positionierte Elektroantrieb für die Hebe-Senk-Funktion des Hubmasts. Da sich das Motorgehäuse knapp über dem Boden befindet und die Höhenverstellung über eine Spindel erfolgt – also ohne Ketten oder Riemen – ist die entstehende Partikellast minimal. Oliver Stauch-Vaupel betont: „Diese Konstruktion stellt zudem sicher, dass die durch die betriebsbedingte Kinematik des lift2move entstehende Partikelbewegung in Luftschichten unterhalb von 300 mm entsteht – also fernab aller Montagezellen und Bauräume von Anlagen und Maschinen.“

Gedichtet und gefettet

Ebenfalls hohe Relevanz für die Reinraum-Eignung des lift2move haben zusätzlich dichtungstechnische Maßnahmen und der Einsatz spezieller Schmiermittel. Hinsichtlich der zusätzlichen Dichtungen spielen insbesondere passgenaue Gummilippen an der Verbindungstelle von Hubmast und Lastaufnahme eine wichtige Rolle. „Diese Profildichtungen verhindern das Ansammeln von Partikeln“, erläutert Oliver Stauch-Vaupel. Bei der Auswahl der Schmierfette für die Hubmast-Spindel orientiert sich Expresso sowohl an den gängigen Reinraum-Kriterien als auch an den Wünschen der Kunden. In jedem Fall handelt es sich stets um hochwertige, alterungsbeständige Sonderschmierfette mit sehr geringer Partikelemission und niedriger Abtropf- und Ausgasneigung.

Vorbaugeräte und Manipulatoren

Den Reinraum-Anforderungen angepasst werden auch alle Lastaufnahmen für den lift2move. Das Bild zeigt eine kleine Auswahl.

Den Anforderungen der Reinraum- und Sauberraum-Anwendung angepasst werden schließlich auch alle Lastaufnahmen für den lift2move. Da die Kreativität des Engineerings von Expresso hier kaum Grenzen kennt, darf der Kunde eine Vielzahl mechanischer, elektrischer und pneumatischer Vorbaugeräte und Manipulatoren erwarten. Sie werden stets optimal abgestimmt auf das sensible handhabungs- und transporttechnische Umfeld von Halbleitertechnik, Chemieindustrie, Mechatronik, Medizin- und Pharmatechnik oder auch Lebensmitteltechnik, Feinmechanik, Optik und Photovoltaik. „Ob Greifer, Gabel oder Klemme; ob Wender, Kipper oder Plattform; ob Ausleger, Dorn oder V-Block – bei der Auswahl und Konstruktion der Lastaufnahme richtet sich alles nach den konkreten Produktgeometrien und Aufgabenstellungen am Einsatzort. Dabei gehören auch im Reinraum die Sicherheit, Ergonomie und Prozessoptimierung zu den obersten Zielsetzungen unseres Engineerings“, so Oliver Stauch-Vaupel.

Fazit

Grundsätzlich bietet Expresso mit dem lift2move eine hochfunktionelle, ergonomische Handling- und Transportlösung, mit der sich viele Materialflussprozesse in Produktion, Montage, Lager und Versand optimieren lassen. Das gilt auch für die Sonderausführungen zum Einsatz in industriellen Rein- und Sauberräumen, die es – analog zum Standardprogramm – als Ein- und Doppelmast-Modelle mit Tragfähigkeiten von 85 bis 400 kg gibt.

Text: Julius Moselweiß, Freier Fachjournalist, Darmstadt

Bilder: EXPRESSO

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
18
Di
ganztägig Vorbereitungen zur IN.STAND 2022... @ Stuttgart
Vorbereitungen zur IN.STAND 2022... @ Stuttgart
Okt 18 – Okt 19 ganztägig
Vorbereitungen zur IN.STAND 2022 laufen auf Hochtouren @ Stuttgart
Die IN.STAND in Stuttgart ist längst keine Unbekannte mehr. Obwohl die Jahre 2020 und 2021 keine idealen Voraussetzungen für eine neue Fachmesse am Markt geboten haben, ist sie inzwischen fest im Kalender von Anbietern für[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe