Neue Robotersteuerungen für mehr Leistung und Flexibilität

Neue Robotersteuerungen für mehr Leistung und Flexibilität

Mit der Erweiterung der Familie an OmniCore-Robotersteuerungen um zwei neue Modelle will ABB Unternehmen ermöglichen, noch schneller und effizienter zu fertigen. Die neuen Steuerungen E10 und V250XT sind für verschiedene Roboter aus dem ABB-Portfolio verfügbar. Sie zeichnen sich durch eine erstklassige Bewegungssteuerung aus und bieten ein Energieeinsparungspotenzial von bis zu 20 %. Dank digitaler Konnektivität und über 1000 zusätzlichen Funktionen können Anwender flexibel Anpassungen vornehmen und damit schnell auf sich verändernde Anforderungen reagieren. Die beiden neuen Steuerungen erweitern zudem die Einsatzmöglichkeiten von Robotern in einer Vielzahl von Branchen – von der Elektronikmontage über die Automobilindustrie bis hin zur Logistik und der allgemeinen Fertigung.

Der Zugriff auf beide Steuerungen erfolgt mithilfe des ABB-Handbediengeräts FlexPendant. Das 8 Zoll große Multi-Touch-Display unterstützt Standardgesten wie Drücken, Wischen und Tippen und vereinfacht die Roboterprogrammierung. Dabei ist das FlexPendant „hot-plug“-fähig, sprich: Es lässt sich ohne Unterbrechung der Produktion trennen und wieder anschließen. So kann das FlexPendant für mehrere Roboter genutzt werden, um die Inbetriebnahme zu beschleunigen und Kosten zu minimieren.

Mit der Einführung der neuesten OmniCore-Modelle E10 und V250XT profitieren nun insgesamt 14 Roboter von einer verbesserten Leistung und Flexibilität. Alle OmniCore-Steuerungen basieren auf dem branchenführenden ABB-Betriebssystem RobotWare. Die Familie der OmniCore-Steuerungen wird über das ABB-Roboterportfolio hinweg sukzessive erweitert.

Text- und Bildquelle: ABB

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.