1. Home
  2. /
  3. RFID-Kanban-Systeme und individuelle C-Teile-Beschaffung
C-Teile-Management auf der Motek

RFID-Kanban-Systeme und individuelle C-Teile-Beschaffung

27.09.2023
von Redaktion MY FACTORY

#

Die Motek ist die ideale Plattform für das Produktportfolio Otto Roth: In Sachen effizientes C-Teile-Management sind individuelle Kanban-Lösungen mit RFID-Technologie ein Messe-Highlight.

Die Motek ist die ideale Plattform für das Produktportfolio Otto Roth: In Sachen effizientes C-Teile-Management sind individuelle Kanban-Lösungen mit RFID-Technologie ein Messe-Highlight.

Jeder Kanban-Behälter ist mit einem RFID-Transponder ausgestattet, auf dem alle wichtigen Informationen zum jeweiligen Artikel gespeichert sind. Um eine automatische Bestellung auszulösen, stehen verschiedene Lesegeräte zu Verfügung. Die bisherigen Systeme hat Otto Roth mit der RFID-Exklusiv-Sammelbox, einer noch bequemeren Variante, erweitert. Der Mitarbeiter wirft die leeren Behälter einfach in die Sammelbox, die die Behälterdaten automatisch erfasst. Die ausgelesenen Daten werden danach an das Sendegerät – die Master-Kanban-Box – weitergeleitet. Diese sammelt alle Bestellungen und übermittelt sie in vordefinierten Zeitabständen per LAN, WLAN oder Mobilfunknetz direkt in das ERP-System von Otto Roth. Ein weiterer Messe-Fokus liegt auf der Beschaffung von Sonder- und Zeichnungsteilen. Auf Wunsch übernehmen die Experten die komplette Beschaffung der Teile inklusive Lieferantenauswahl, Lagerhaltung und Transport direkt zum Werk des Kunden. Alle Sonderteile und selbst sensible und aufwändige Zeichnungsteile werden bei Bedarf auch im Rahmen eines Kanban-Modells geliefert:

Motek: Halle 3, Stand 3411

Text- und Bildquelle: Otto Roth

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Baumstark dank angelegter Windungen
Baumstark dank angelegter Windungen

Die Wellenfedern vom Typ Nested Spirawave® im aktuellen Sortiment von TFC eignen sich besonders gut für kinematische Anwendungen, in denen höhere Lastmomente zu bewältigen sind.

Seminar: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – Was der Mittelstand tun muss
Seminar: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – Was der Mittelstand tun muss

Unternehmen werden mit zunehmenden Anforderungen und Herausforderungen zur Prüfung ihrer Lieferketten konfrontiert. Der Aufwand erscheint immens, die Aufgabe teilweise nicht erfüllbar. Nun verschärfen sich die bisherigen Sorgfaltspflichten nochmals durch das europäische Recht. Was müssen KMU wirklich tun, und was sind ihre Risiken? Ein Seminar gibt Antworten.

Gaia-X Hub startet KMU-Roadshow
Gaia-X Hub startet KMU-Roadshow

Mit einer eigenen Veranstaltungsreihe für den Mittelstand tourt der Gaia-X Hub Deutschland aktuell quer durchs Land. Kleine und mittelgroße Unternehmen haben die Gelegenheit, sich vor Ort über Einsatz und Nutzen von Datenökosystemen auf Basis von Gaia-X zu informieren.

You have Successfully Subscribed!