Schraubengebläse-Baureihe mit neuen Baugrößen

Schraubengebläse-Baureihe mit neuen Baugrößen

Drehkolbenverdichter, auch Schraubengebläse genannt, vereinen die Vorzüge von Gebläse- und Verdichtertechnologie in einem System und bieten ein breites Leistungsspektrum für die unterschiedlichsten Prozessanforderungen. Die Aggregate sind in erster Linie für die ölfreie Förderung von Luft ausgelegt und decken ein extrem weites Spektrum industrieller Schlüsselanwendungen ab – von der pneumatischen Förderung, über die Homogenisierung bis hin zur Abwasserreinigung. Mit dem Ausbau des Portfolios bringt Aerzen die innovative Zukunftstechnologie auf das nächste Level. Die Neuzugänge bei den Delta-Hybrid-Schraubengebläsen bieten nach Aussagen des Unternehmens eine außergewöhnliche Energieeffizienz, ein vereinfachtes Service- und Wartungskonzept sowie reduzierte Abmessungen bzw. kleineren Footprint. Sie tragen so maßgeblich zur Senkung der Total Cost of Ownership (TCO) bei.

Dank einer innovativen Verdichterstufe mit neuen hocheffizienten Schraubenprofilen, interner Strömungsoptimierung, gepaart mit Motoren der Energieeffizienzklasse IE4 im Standard, einer optimierten Führung der Kühl- und Abluft sowie einem sich selbstspannenden Riemenantrieb mit einem Wirkungsgrad von über 98% in Verbindung mit einer punktgenauen Auslegung werden im Vergleich zu einem herkömmlichen Gebläse Energieeinsparungen von bis zu 30 % erzielt. Zukunftsweisend ist zudem der erweiterte Regelbereich von 1:5. Die patentierte Lagerung ermöglicht eine Lebensdauer von 70.000 Stunden und mehr. Ein effektives Abdichtungskonzept für die Antriebswelle und den Förderraum minimiert den natürlichen Verschleiß und garantiert zudem die Ölfreiheit gem. ISO 8573-1 der Klasse0. Der patentierte, reaktive Schalldämpfer ohne Absorptionsmaterial verhindert erfolgreich eine Verunreinigung der Prozessluft bzw. des nachgeschalteten Prozess-Systems. Dies ist ein entscheidender Faktor für einen nachhaltigen, sicheren und langlebigen Betrieb in der Lebensmittelindustrie oder der Abwasserreinigung.

Das smarte Ölsystem, das mit einer sehr geringen Ölmenge und verdoppelten Wechselintervallen von 16.000 Betriebsstunden auskommt, wirkt sich positiv auf die Langlebigkeit und den Wartungsaufwand aus. Ein weiteres Plus: Dank des gewählten Antriebskonzepts sind nachträgliche Volumenstromanpassungen jederzeit umsetzbar. Das kompakte Design ermöglicht eine platzsparende Side-by-Side-Aufstellung (kein Abstand zwischen den Maschinen erforderlich), was zu einem kleineren Maschinenraum und damit zu geringeren Investitionen in das Gebäude führt.

Die vier neuen Aggregatgrößen decken Volumenströme von ca. 2 bis 30 m³min und Antriebsleistungen von 7,5 bis 55 kW ab.

Text- und Bildquelle: Aerzen

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.