1. Home
  2. /
  3. AMI Förder- und Lagertechnik...
Produktions- und Verwaltungsfläche mehr als verdoppelt

AMI Förder- und Lagertechnik expandiert

07.05.2024
von Redaktion MY FACTORY

#

Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH mit Sitz in Luckenbach im Westerwald ist auf Expansionskurs. Die Spezialisten bilden als Vollsortimenter für hochkomplexe Intralogistiklösungen alle Systeme und Komponenten hinsichtlich Leichtförder- und Schwerlastfördertechnik ab. Zudem gehören Sondermaschinenbau und die stetige Weiterentwicklung des Kommissionierautomaten Smart-Flexdepot zum geschäftlichen Fokus. Etliche Global Player aus den verschiedensten Branchen vertrauen auf die modernen und mit eigener Software automatisierten Förderstrecken und Komponenten von AMI. Um sich optimal für die Zukunft aufzustellen, investierte das Unternehmen in die Erweiterung seiner Kapazitäten.

Die intensive Planungsphase mit einem lokalen Archtitektenteam dauerte von der ersten Idee bis zum Spatenstich ein gutes Jahr. Hintergrund: Es wurde nicht nur die Vergrößerung der Hallen und Büros geplant, sondern auch eine deutliche Erweiterung des Maschinenparks und dessen Infrastruktur mit in die Planungen einbezogen. Denn seit jeher steht AMI für eine immens hohe Fertigungstiefe, die mit dem jüngsten Expansionsschritt auf über 90 Prozent angehoben wurde. Das bietet den Vorteil möglichst kurzer Lieferketten und stets sichere Verfügbarkeit bei immer gleichbleibender, höchster Qualität.

Der Bau dauerte insgesamt ein gutes Jahr und konnte trotz Auswirkungen der Pandemie ohne Verzögerungen abgeschlossen werden. Mit der Erweiterung hat AMI seine räumlichen Kapazitäten von bisher rund 7.000 auf nun 16.000 m² mehr als verdoppelt. Auch hinzugekommen ist ein neuer Mitarbeiterparkplatz für 140 PKW, der in Kürze noch mit Ladesäulen für E-Autos ausgestattet wird, um auch in diesem Bereich zur Nachhaltigkeit beizutragen. Geplant ist zudem die Installation einer Photovoltaik-Anlage, um in Sachen Stromverbrauch grüner zu werden.

Im Dezember 2023 konnten die neuen Hallenteile mit Maschinenpark und die Büros von den Mitarbeitern bezogen werden. Dabei ist die AMI-Familie gewachsen, denn durch die üppige Erweiterung entstanden 30 neue Arbeitsplätze. Kürzlich wurde der große Anbau schließlich auch offiziell seiner Bestimmung übergeben. Im Rahmen einer informativen Hausmesse konnten geladene Gäste die neuen Gebäude, den erweiterten Maschinenpark, die Produktion sowie das Angebotsportfolio des Unternehmens begutachten.

Als vollen Erfolg verbucht die Geschäftsleitung die Hausmesse. Anschließend feierten Gäste und die gesamte AMI-Familie bei einer festlichen Gala die offizielle Einweihung und den Start in ein neues, weiterhin expansives AMI-Zeitalter.

Text- und Bildquelle: AMI Förder- und Lagertechnik  

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Achema 2024: internationaler denn je
Achema 2024: internationaler denn je

Schon bevor die Achema 2024 am 10. Juni eröffnet wird, ist eines klar: Mit einem Anteil von mehr als 60 Prozent internationaler Aussteller wird die diesjährige Leitmesse der globalen Prozessindustrie die internationalste Achema aller Zeiten werden. Ein vielfältiges Begleitprogramm namhafter Partner wartet auf Teilnehmer aus 130 Ländern.

Hygienegerechte Handhabungssysteme
Hygienegerechte Handhabungssysteme

Hygienic Design, Reinigungsmittelbeständigkeit und FDA-Konformität – Pharma- und Chemie-Industrie haben klare Anforderungen an ihre Anlagen und Systeme. Schmalz präsentiert auf der Achema ergonomische Vakuumheber, die speziell für die hohen Anforderungen in Reinräumen konzipiert sind, sowie Vakuumkomponenten für den Fill-and-Finish-Prozess.

Individuelle Lösungen für die Prozessgasindustrie
Individuelle Lösungen für die Prozessgasindustrie

Luft- und Prozessgasverdichtung oder -förderung werden in allen industriellen Schlüsselbranchen – auch in kritischen oder anspruchsvollen Bereichen – benötigt. Als erfahrener Partner der Prozessgasindustrie kennt Aerzen die applikationsspezifischen Herausforderungen genau und unterstützt die Anwender mit nachhaltigen State-of-the-Art-Technologien.

Gefahrstofflagerung, Thermotechnik und mehr
Gefahrstofflagerung, Thermotechnik und mehr

Denios, der Spezialist für Gefahrstofflagerung und Arbeitssicherheit, stellt auf der Achema seine neuesten Produkte und Innovationen vor. In diesem Jahr zeigt das Unternehmen aus Bad Oeynhausen Produkte aus den Themenwelten Thermotechnik, Laborsicherheit und Gefahrstofflagerung.

You have Successfully Subscribed!