Deutsche Post DHL beteiligt sich an Energieeffizienz-lnitiative von ABB

Deutsche Post DHL beteiligt sich an Energieeffizienz-lnitiative von ABB

Die im März 2021 von ABB gestartete Energieeffizienz-Initiative ist eine Initiative mehrerer Interessengruppen mit dem Ziel, das Bewusstsein für den Klimaschutz zu schärfen und Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Kohlenstoffemissionen zu ergreifen, um den Klimawandel zu bekämpfen. Alle Unternehmen können sich anschließen und andere zum Handeln motivieren, indem sie ein öffentliches Bekenntnis abgeben.

Deutsche Post DHL Group (DPDHL), einer der weltweit führenden Anbieter in der Logistikbranche, unterstützt die Energieeffizienz-Initiative von ABB und verstärkt damit sein Engagement zur Verbesserung der Klimabilanz. Dies ist ein wichtiger Schritt im Rahmen der Initiative von DPDHL, die Logistikbranche in eine umweltfreundlichere und nachhaltigere Zukunft zu führen. Bis 2030 will das Unternehmen 7 Mrd. Euro investieren, um seine Treibhausgasemissionen zu senken.

Beide Unternehmen haben außerdem eine Absichtserklärung unterzeichnet, um sich gegenseitig bei der Umsetzung ihrer eigenen Nachhaltigkeitsstrategien zu unterstützen. DPDHL und ABB arbeiten gemeinsam an Projekten, um die Kohlenstoffbilanz von ABB in ihren Logistikeinrichtungen und beim Transport von Waren zu verbessern. Darüber hinaus sollen die Logistik- und Büroeinrichtungen von DPDHL energieeffizienter gestaltet werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen, bei denen hocheffiziente Elektromotoren und Frequenzumrichter den Energieverbrauch deutlich senken können.

„Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Strategie von DPDHL und ein wichtiges Element unserer Mission. Der Beitritt zur Energieeffizienz-Initiative fördert den Austausch mit anderen Unternehmen, die das gemeinsame Ziel einer umweltfreundlicheren Welt verfolgen. Wir freuen uns sehr, Teil dieser Bewegung zu sein“, sagt Tim Scharwath, CEO Global Forwarding, Freight. „Außerdem wird unsere Partnerschaft mit ABB die gemeinsame grüne Umwelt-Agenda weiter vorantreiben und innovative Lösungen zur Erreichung von Netto-Null-Emissionen entwickeln.“

„Wir heißen DPDHL bei unserer Initiative herzlich willkommen und begrüßen ihr öffentliches Engagement“, sagt Tarak Mehta, Leiter des Geschäftsbereichs Motion von ABB. „Und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit DPDHL bei Projekten, die uns beide bei der Einführung von Technologien unterstützen, die für eine kohlenstoffarme Zukunft von entscheidender Bedeutung sind.“

Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie 2030 hat sich ABB das ambitionierte Ziel gesetzt, Kunden weltweit dabei zu unterstützen, die jährlichen CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 100 Megatonnen zu senken – das entspricht dem Ausstoß von 30 Millionen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor pro Jahr. In ihren eigenen Betrieben strebt ABB bis 2030 Klimaneutralität an.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich der Energieeffizienz-Initiative anzuschließen, finden Sie unter https://join.energyefficiencymovement.com/

Text- und Bildquelle: ABB AG

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.