1. Home
  2. /
  3. Gefahrstofflagerung, Thermotechnik und mehr
Denios auf der Achema

Gefahrstofflagerung, Thermotechnik und mehr

17.05.2024
von Redaktion MY FACTORY

#

Denios, der Spezialist für Gefahrstofflagerung und Arbeitssicherheit, stellt auf der Achema seine neuesten Produkte und Innovationen vor. In diesem Jahr zeigt das Unternehmen aus Bad Oeynhausen Produkte aus verschiedenen Themenwelten: Im Bereich Thermotechnik wird die innovative Wärmekammer HB für die Wärmebehandlung von Stoffen in bis zu sechs Fässern auf Chemiepalette oder zwei IBC präsentiert. Sie zeichnet sich laut Anbieter durch Effizienz, Präzision und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Die Lösungsvielfalt im Sektor Laborsicherheit umfasst Praxisbewährtes und Neuheiten wie den anschlussfertigen Laborcontainer Plug & Play, der die Kompetenz dreier führender Hersteller aus den Bereichen. Laborausstattung, Gefahrstofflagerung und -Handling sowie Containerbau vereint. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Gefahrstofflagerung. Mit neuen praktischen Wissensformaten und Produktlösungen für die sichere Gefahrstofflagerung bildet Denios eine wichtige Säule für die betriebliche Prävention, um Unfälle und Krankheiten auf null zu reduzieren („Vision Zero“).

ACHEMA: Halle 4.0, Stand J8

Text- und Bildquelle: Denios

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Aerzen und HH2E vereinbaren Zusammenarbeit
Aerzen und HH2E vereinbaren Zusammenarbeit

Als Partner der Prozessgasindustrie ist Aerzen bekannt für seine hohe Technologie- und Lösungskompetenz. Auch die Wasserstoffwirtschaft setzt auf das Know-how und die Erfahrung von Aerzen – so wie das Hamburger Unternehmen HH2E und hat drei speziell für die effiziente Kompression von Wasserstoff entwickelte Aggregate geordert.

VDI-Initiative „Zukunft Deutschland 2050“
VDI-Initiative „Zukunft Deutschland 2050“

Wie soll der Wirtschafts- und Technologiestandort Deutschland künftig aussehen? Welche Schlüsselindustrien, Ressourcen und Infrastrukturen braucht das Land, um auch langfristig ökonomisch erfolgreich zu sein? Antworten auf diese Fragen will die vom VDI ins Leben gerufene Initiative „Zukunft Deutschland 2050“ finden.

KI regulieren: Die EU-Verordnung im Überblick 
KI regulieren: Die EU-Verordnung im Überblick 

Die EU hat mit dem AI Act das weltweit erste transnationale Regelwerk für einen sicheren und vertrauenswürdigen Einsatz von KI verabschiedet. Was genau in der KI-Verordnung ausgeführt ist, welche Chancen und Herausforderungen damit verbunden sind und wie die Regelungen umgesetzt werden, erklärt die Plattform Lernende Systeme in der neuen Ausgabe der Reihe KI Kompakt.

You have Successfully Subscribed!