1. Home
  2. /
  3. Ergonomie
  4. /
  5. Manuelle Handhabung mit Mehrwert
Mit und ohne Vakuum

Manuelle Handhabung mit Mehrwert

29.03.2023
von Redaktion MY FACTORY

Schmalz beweist auf der LogiMAT 2023 unter dem Motto „Mehr als nur Bewegung“ seine Vorreiterrolle bei der manuellen Handhabung. Robotergreifer für das Handling ganzer Lagen und ein druckluftfreies Vakuum-System ergänzen JumboFlex, Jumbo Ergo und Seilbalancer thematisch um Lösungen für die automatisierte Intralogistik.

Vor einem Jahr feierte er sein Debüt – jetzt hat er zugelegt: Der JumboFlex Picker hebt nun Packstücke bis 50 Kilogramm. Damit hebt die J. Schmalz GmbH die Traglast um 25 Prozent an. Weiteres Ausstellungsstück in der Stuttgarter Messehalle 7, Stand C05 ist der JumboFlex Weight-Control. Mit seiner integrierten Wiegeeinrichtung hat die nutzende Person das Gewicht der angehobenen Last sofort im Blick. Über ein Display kann sie das Ergebnis in Kilogramm ablesen, tarieren und Limits definieren. Ein Leuchtstreifen meldet optisch, ob der Grenzwert eingehalten oder überschritten wird.

Alle Jumbo-Varianten sind seit Sommer 2022 AGR-zertifiziert: Der Verein Aktion Gesunder Rücken hat die Lastenhebesysteme von Schmalz unter die Ergonomie-Lupe genommen und sie als rückengerechtes Produkt ausgezeichnet. Dazu gehört auch der Jumbo Ergo 85, den Interessierte auf der LogiMAT mit anderen manuellen Hebelösungen vergleichen können.

Unternehmen, die langfristig die Energieeffizienz und den Nutzungsgrad ihrer Jumbo-Schlauchheber optimieren wollen, sollten sich bei Schmalz nach dem Jumbo Application Assistant erkundigen. Das Digitalisierungstool erfasst die Betriebsdaten und wertet sie aus. Daraus lässt sich beispielsweise der Verschmutzungsgrad des Filters ablesen und eine Wartung vorausschauend planen.

Völlig unabhängig von Strom- oder Druckluftanschlüssen ist der Binar Neo 30. Der Seilbalancer schafft mit nur einer Akkuladung 200 bis 500 Hübe. Dazu erfassen Sensoren die Handkräfte der bedienenden Person und übersetzen diese in einen Geschwindigkeits- und Richtungsimpuls. Die Traglast liegt bei maximal 30 kg.

Welche Möglichkeiten es gibt, intralogistische Prozesse zu automatisieren, zeigt Schmalz anhand mehrerer Praxis-Beispiele. Der überarbeitete Leichtbau-Lagengreifer ZLW macht jeden Leichtbauroboter zum Palletierer. Durch sein geringes Eigengewicht bleibt genug Traglast für die lagenweise Handhabung von Paketen, Verpackungen, Pouches, Gläsern, Dosen oder Eimern.

Für die druckluftfreie Vakuum-Erzeugung ist die GCPi zuständig. Schmalz hat für die Messe die elektrische Compact-Pump montiert. Das Exponat veranschaulicht eine komplette, druckluftfreie Systemarchitektur: auf dem Roboterarm in unmittelbarer Nähe zum Greifer, sorgt das Kompaktbelüftungsventil LQE für einen raschen Vakuumaufbau. Ebenso schnell belüftet es die Sauger. Live auf dem Messestand werden die Prozessdaten des Systems ausgelesen.

LogiMAT: Halle 7, Stand C 05

Text- und Bildquelle: J. Schmalz GmbH

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Webinar: Gefahren im Umgang mit Lithium-Akkus
Webinar: Gefahren im Umgang mit Lithium-Akkus

Der Umgang mit Lithium-Akkus kann zur Gefahr werden, wenn sie nicht ordnungsgemäß benutzt werden oder technische Mängel auftreten. Als Experte für Gefahrstofflagerung und Arbeitssicherheit ist Denios bestens in diesem Themenbereich aufgestellt und bietet im März ein kostenloses Webinar an, in dem es um genau diese Sachverhalte geht.

Jan Drömer übernimmt Fachverbands-Vorsitz
Jan Drömer übernimmt Fachverbands-Vorsitz

Der Vorstand des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik hat Jan Drömer, Chief Information Officer bei der ek robotics GmbH, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 44-jährige ist bereits seit 2018 ehrenamtlich als Vorstandsmitglied in der damals neu gegründeten Fachabteilung Fahrerlose Transportsysteme aktiv.

Weiterbilden an der WGP-Produktionsakademie
Weiterbilden an der WGP-Produktionsakademie

In der WGP-Produktionsakademie können Unternehmen ihre Mitarbeitenden auf den neuesten Stand der Technik bringen – egal ob es sich um KI, elektrische Antriebe, 3D-Druck oder moderne Produktionsplanung handelt. Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP) will mit ihren ein- bis zweitägigen Seminaren den Wissenstransfer aus den Universitäten in die Industrie beschleunigen.

Neue Fachmesse Parts Finishing
Neue Fachmesse Parts Finishing

Die neue Fachmesse Parts Finishing präsentiert am 13. und 14. November 2024 in Karlsruhe Lösungen für die qualitätsrelevanten Fertigungsschritte Entgraten, industrielle Reinigungstechnik und Oberflächenendbearbeitung – vom Standalone-Prozess bis zur verketteten Fertigungslinie.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!