1. Home
  2. /
  3. Smart Manufacturing
  4. /
  5. Microsoft Intelligent Manufacturing Award...
Award würdigt Innovationen für die Fertigungsindustrie

Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2024 verliehen

08.05.2024
von Redaktion MY FACTORY

Die Gewinner des Microsoft Intelligent Manufacturing Award (MIMA) 2024 stehen fest. Bereits zum fünften Mal haben Microsoft Deutschland und die Unternehmensberatung Roland Berger zukunftsweisende Lösungen für die Fertigungsindustrie ausgezeichnet. Die Gewinner wurden von einer hochrangigen Jury mit Fachleuten aus Industrie, Wissenschaft und Beratung ausgewählt.

Unter dem Motto „Accelerate, Innovate, Empower.“ waren Industrieunternehmen aus dem ganzen Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) aufgerufen, wegweisende digitale Lösungen für die Fertigungs-, Prozess-, Bau- oder Automobilindustrie für den Wettbewerb anzumelden. Aus den Bewerbungen wurden 15 Finalisten gewählt, die ihre Projekte bei einem Pitch Day für den MIMA vorstellten. Nach umfangreichen Bewertungen und Diskussionen wählte die Jury die sechs besten Projekte aus, die nicht nur innovativ sind, sondern auch das Potenzial haben, in der ganzen Branche den digitalen Wandel voranzutreiben.

Die Sieger im Überblick
  • Der Gesamtsieg beim Microsoft Intelligent Manufacturing Award 2024 geht an die Mercedes-Benz AG und ihre MO360 Data Platform.
  • Der Gewinner in der Kategorie „Innovate!“ kommt aus Schweden. Northvolt siegt mit seiner innovativen Lösung für eine nachhaltigere Batterieproduktion: Sein Particle Trap System ist eine bahnbrechende Innovation für die Überwachung der technischen Sauberkeit, die verfahrenstechnische Verbesserungen, eine benutzerfreundliche App und moderneste Technologien kombiniert.
  • Die Auszeichnung in der Kategorie „Scale!“ geht in diesem Jahr an das britische Unternehmen Malvern Panalytical und seine innovative Lösung für „Precision Farming“: Das ist ein neuer Ansatz in der Landwirtschaft, der Datenanalysen und modernste Technologien verwendet, um die Pflanzenproduktion zu optimieren und ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.
  • Wilo gewinnt in der Kategorie „Add Value!“ mit seiner „adaptiven Werkerassistenz“, die der deutsche Technologiekonzern in seiner Dortmunder Smart Factory einsetzt, wo er Pumpen und Pumpensysteme produziert.
  • Das österreichische Technologieunternehmen Andritz erhält den Award in der Kategorie „Disrupt!“. Es wird für seine digitale Plattform Metris ausgezeichnet, die den autonomen Betrieb von Zellstofffabriken ermöglicht.
  • Die Auszeichnung in der Kategorie „Sustainability!“ geht in diesem Jahr an das dänische Unternehmen Danfoss: Seine Azure-basierte Plattform Alsense ermöglicht Lebensmitteleinzelhändlern und ihren Zulieferern datenbasierte Entscheidungen, um tausende Filialen effizient und ressourcenschonend zu verwalten.

Neben den sechs Siegerunternehmen ziehen acht weitere Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs in den exklusiven MIMA Champions Circle ein. Gemeinsam mit den Gewinnern werden sie Teil einer exklusiven Netzwerkplattform für technologisch führende Unternehmen der Fertigungsindustrie, die aus allen Finalisten der vergangenen Jahre besteht.

www.MIMAwinners2024.com

Text- und Bildquelle: Microsoft

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Achema 2024: internationaler denn je
Achema 2024: internationaler denn je

Schon bevor die Achema 2024 am 10. Juni eröffnet wird, ist eines klar: Mit einem Anteil von mehr als 60 Prozent internationaler Aussteller wird die diesjährige Leitmesse der globalen Prozessindustrie die internationalste Achema aller Zeiten werden. Ein vielfältiges Begleitprogramm namhafter Partner wartet auf Teilnehmer aus 130 Ländern.

Hygienegerechte Handhabungssysteme
Hygienegerechte Handhabungssysteme

Hygienic Design, Reinigungsmittelbeständigkeit und FDA-Konformität – Pharma- und Chemie-Industrie haben klare Anforderungen an ihre Anlagen und Systeme. Schmalz präsentiert auf der Achema ergonomische Vakuumheber, die speziell für die hohen Anforderungen in Reinräumen konzipiert sind, sowie Vakuumkomponenten für den Fill-and-Finish-Prozess.

Individuelle Lösungen für die Prozessgasindustrie
Individuelle Lösungen für die Prozessgasindustrie

Luft- und Prozessgasverdichtung oder -förderung werden in allen industriellen Schlüsselbranchen – auch in kritischen oder anspruchsvollen Bereichen – benötigt. Als erfahrener Partner der Prozessgasindustrie kennt Aerzen die applikationsspezifischen Herausforderungen genau und unterstützt die Anwender mit nachhaltigen State-of-the-Art-Technologien.

Gefahrstofflagerung, Thermotechnik und mehr
Gefahrstofflagerung, Thermotechnik und mehr

Denios, der Spezialist für Gefahrstofflagerung und Arbeitssicherheit, stellt auf der Achema seine neuesten Produkte und Innovationen vor. In diesem Jahr zeigt das Unternehmen aus Bad Oeynhausen Produkte aus den Themenwelten Thermotechnik, Laborsicherheit und Gefahrstofflagerung.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!