1. Home
  2. /
  3. Nachhaltigkeit
  4. /
  5. Mit ERP-Systemen Nachhaltigkeitsberichte erstellen
VDMA-Podcast

Mit ERP-Systemen Nachhaltigkeitsberichte erstellen

06.07.2023
von Redaktion MY FACTORY

Für viele Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau wird es jetzt ernst: Gemäß der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) müssen sie ab dem Jahr 2025 einen Nachhaltigkeitsbericht vorlegen. Eine Premiere für viele – gerade kleinere – Firmen. Es gilt nun, rasch die zentralen Vorbereitungen zu treffen: Wo im Unternehmen stecken die für diese Berichte benötigten Daten? Und wann beginnt ein Unternehmen am besten mit dem Datensammeln?

In der neuen Folge des Industrie Podcast des VDMA, „Mit ERP-Systemen Nachhaltigkeitsberichte erstellen“, erläutern Till Wiechmann, Co-Founder & CEO der Tanso Technologies GmbH und Experte für CO2-Bilanzierung, sowie Christoph Herr, Experte für Unternehmenssoftware und Plattformökonomie des VDMA Informatik und Leiter des VDMA-Arbeitskreises ERP, wie sich diese Herausforderungen mit Hilfe von ERP-Systemen bewältigen lassen. „Für das neue Berichtsformat sind zahlreiche Daten zu Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen zu berichten, die derzeit noch nicht vorhanden sind. Um diese Daten zu erfassen, zu verwalten und zu steuern sind intelligente Systeme erforderlich. Hier spielen Daten aus ERP-Systemen eine sehr zentrale Rolle“, sagt Till Wiechmann. „Für viele ist das eine große Herausforderung, da ein neuer Steuerungsprozess eingeführt werden muss – das wirft methodische Fragen auf und benötigt Fachkräfte, die sich in das Thema einarbeiten“, ergänzt Christoph Herr.

Im Podcast gehen beide Experten außerdem auf die Relevanz verschiedener Datenquellen und methodischer Unterschiede in der Bewertung von Umweltauswirkungen ein. Sie zeigen auf, wie Firmen Software zur Prozessunterstützung einsetzen können. Mit Praxisbeispielen aus dem Whitepaper zeigen sie auf, wie produzierende Unternehmen das Thema angehen und so den Grundstein für nachhaltigere Entscheidungen im Unternehmen legen können.

Textquelle: VDMA; Bildquelle: stock.adobe.com/malp

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Achema 2024: internationaler denn je
Achema 2024: internationaler denn je

Schon bevor die Achema 2024 am 10. Juni eröffnet wird, ist eines klar: Mit einem Anteil von mehr als 60 Prozent internationaler Aussteller wird die diesjährige Leitmesse der globalen Prozessindustrie die internationalste Achema aller Zeiten werden. Ein vielfältiges Begleitprogramm namhafter Partner wartet auf Teilnehmer aus 130 Ländern.

Forschungsbeirat Industrie 4.0 stellt Roadmap vor
Forschungsbeirat Industrie 4.0 stellt Roadmap vor

Der Forschungsbeirat Industrie 4.0 stellt mit seiner Engineering-Roadmap und den darin enthaltenen Themenblöcken einen Rahmen für konkrete Forschungsschwerpunkte der nächsten zehn Jahre vor. Diese Fokusthemen stehen innerhalb des angegebenen Zeitraums an: Optimierung bestehender Fabriksysteme, dynamische Anpassbarkeit und Autonomie.

SPS kehrt 2025 auf ursprünglichen Termin zurück
SPS kehrt 2025 auf ursprünglichen Termin zurück

Die SPS – Smart Production Solutions wird im nächsten Jahr vom 25. bis 27.11.2025 in Nürnberg stattfinden und somit wieder auf den seit vielen Jahren in der Automationsbranche bekannten Zeitraum zurückkehren. Die Termine bis 2027 wurden vom Veranstalter Mesago Messe Frankfurt ebenfalls schon veröffentlicht und liegen gleichermaßen Ende November.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!