Seite auswählen

Kommissionierwagen mit umfangreichem Zubehör

Kommissionierwagen mit umfangreichem Zubehör

Auf der LogiMAT präsentiert der Transportgerätehersteller fetra Highlights seines Programms: vom verzinkten Handwagen für den Außenbereich über eine neue Totmannbremse bis zum aufgestockten Zubehör-Angebot für verzinkte Kommissionierwagen.

 

In diesem Jahr hat der Hersteller vor allem bei den verzinkten Kommissionierwagen verstärkt aufgerüstet: Das Programm umfasst ab sofort noch mehr praktisches, im Raster einzuhängendes Zubehör, von der Dokumentenbox über die Notebook-Halterung bis hin zur Vorrichtung für Tablets und Smartphones. Für ein stirnseitiges Beladen der Wagen können diese optional mit Griffen zum Querverschieben ausgestattet werden.

Auch für den Outdoor-Bereich hat fetra eine Neuheit im Messegepäck: die besonders robusten fetra Handwagen in feuerverzinkter Ausführung. Ebenfalls neu und am Messestand zu begutachten ist die optimierte Totmannbremse, die für alle TPE-bereiften, mit zwei Bockrollen ausgestatteten Wagen (Tragkraft bis 600 kg) genutzt werden kann. Sie ist kompakt, leicht und bietet im Ernstfall sicheren Halt.

LogiMAT: Halle 3, Stand 3D16

Text- und Bildquelle: fetra Fechtel

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion MY FACTORY

Produktionsverantwortliche stehen täglich vor komplexen Herausforderungen: eine flexible Fertigung von der Serie bis zu Losgröße 1 zu realisieren, die Digitalisierung der Produktionsprozesse voranzutreiben – und dabei Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit zu maximieren. In diesem Spannungsfeld gilt es, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir begleiten Produktionsverantwortliche auf dem Weg zur smarten Produktion.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Nov
4
Do
9:30 Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH
Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH
Nov 4 um 9:30 – 18:00
Zahnflanken- und Zahnfußtragfähigkeit sind maßgebende Bestimmungsgrößen der Zahnraddimensionierung. Durch optimierte Auslegung und Fertigung sowie die kontinuierliche Verbesserung der Berechnungsverfahren, ist es gelungen, die “klassischen” Ermüdungsschäden Grübchenbildung und Zahnfußbruch weitgehend zu vermeiden und die Tragfähigkeitsgrenzen einer[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe