Kältetrockner: Warme Luft effizient ableiten

Kältetrockner: Warme Luft effizient ableiten

Zusätzlich zu ihrer innovativen Latentwärmespeichertechnik, dem Einsatz des Kältemittels R-513A und dem relativ geringen Platzbedarf punkten die leistungsstarken Kältetrockner der Serie Secotec TG nun auch mit einer neuen Abluftregelung.

 

Das macht sie zu wirtschaftlichen Spitzenleistern in der Druckluftaufbereitung. Mit einem Volumenstrom von bis zu 98 m³/min für die Großindustrie gemacht, sorgen die kompakten Riesen auch bei härtesten Bedingungen für stabile Drucktaupunkte – bei gleichzeitig maximaler Zuverlässigkeit und minimalen Lebenszykluskosten.

Ähnlich wie bei einer Klimaanlage fällt beim Trocknen Abwärme an, die abgeführt werden muss. Bei bisherigen Trocknermodellen konnte es dazu kommen, dass sich – bei einem ungünstigen Standort des Trockners – Wärme staute und der Trockner dann mehr Energie aufwenden musste, um die Wärme abzuführen. Beim Secotec TG ist dies anders. In der luftgekühlten Variante sind die Trockner erstmals mit einem frequenzgeregeltem Radialventilator ausgestattet. Der frequenzgeregelte Radiallüfter führt lastabhängig die anfallende Abwärme über den Kühlluftstrom ab. Dank ausführlicher Restpressung ist eine direkte Anbindung an den Sammelkanal der Kompressoren möglich. Dadurch wird ein thermischer Kurzschluss, wie er durch das Wiederansaugen von warmer Abluft möglicher Weise entstehen könnte, sicher vermieden.

Alle Secotec-Trockner verfügen über das effiziente Latent-Speichersystem. Es beinhaltet ein Speichermaterial, das aufgrund seines Phasenwechsels zwischen fest und flüssig eine um 98 Prozent höhere Speicherdichte im Vergleich zu herkömmlichen Speichermitteln aufweist. Bei gleicher Speicherkapazität werden die innovativen Secotec-Modelle so deutlich kompakter. Sie benötigen bis zu 46 Prozent weniger Stellfläche und sind rund 60 Prozent leichter als herkömmliche Speichertrockner.

Klimafreundlich

Spätestens seit Eintreten der F-Gase-Verordnung ist Klimaschutz für alle eine Verpflichtung. Der Secotec TG ist daher mit dem klimafreundlichen Kältemittel R-513A ausgestattet. Das Treibhauspotenzial dieses Mittels ist im Vergleich zu bisher eingesetzten Stoffen erheblich geringer. R-513A ist langfristig verfügbar und weder toxisch noch brennbar, sodass keine zusätzlichen Anforderungen an Betreiber und Servicedienstleister gestellt werden.

Text- und Bildquelle: Kaeser

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion MY FACTORY

Produktionsverantwortliche stehen täglich vor komplexen Herausforderungen: eine flexible Fertigung von der Serie bis zu Losgröße 1 zu realisieren, die Digitalisierung der Produktionsprozesse voranzutreiben – und dabei Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit zu maximieren. In diesem Spannungsfeld gilt es, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir begleiten Produktionsverantwortliche auf dem Weg zur smarten Produktion.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Apr
27
Di
9:00 Online-Live-Seminar: Analyse von... @ online
Online-Live-Seminar: Analyse von... @ online
Apr 27 um 9:00 – Apr 28 um 12:00
Wälzlager sind ein wichtiges Element in einer Vielzahl von mechanischen Systemen. Unvorhergesehene Schäden an Wälzlagern können zu hohen Reparatur- und Ausfallkosten führen. Um Wälzlagerschäden zu vermeiden, ist die Kenntnis der Schadensmechanismen und der Einflussfaktoren von[...]
Nov
4
Do
9:30 Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH
Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH
Nov 4 um 9:30 – 18:00
Zahnflanken- und Zahnfußtragfähigkeit sind maßgebende Bestimmungsgrößen der Zahnraddimensionierung. Durch optimierte Auslegung und Fertigung sowie die kontinuierliche Verbesserung der Berechnungsverfahren, ist es gelungen, die “klassischen” Ermüdungsschäden Grübchenbildung und Zahnfußbruch weitgehend zu vermeiden und die Tragfähigkeitsgrenzen einer[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe